Musikkapelle Plugdorf Stadl

Startseite
Über uns
Aktuelles
Archiv
Terminkalender
Jugendkapelle
Bilder
Gästebuch
Musikkapelle Pflugdorf-Stadl
Rathausstraße 25
86946 Vilgertshofen/Pflugdorf
Tel.: 08194/275
info@mk-pflugdorf-stadl.de
< Gautrachtenumzug in Hopfen
13.08.2015 20:04 Alter: 5 yrs
Von: Gisela Klöck

Gartenfest

…mit dem ganz besonderen Datsch


Mit gepflegter Blasmusik begann am Wochenende die Musikkapelle Pflugdorf-Stadl ihr zweitägiges Gartenfest neben dem Kindergarten in Stadl. Der Open-Air-Gottesdienst wurde von Pater Joaquim gefeiert. Zum Frühschoppen spielte die Bayerisch-Böhmisch-Besetzung der Musikkapelle im Festzelt auf. Ein buntes Kinderprogramm mit Feuerwehrautofahren, Torwandschießen, Hüpfburg und Kinderschminken wurde auf die Beine gestellt. Die Kinder- und Jugendgruppe des Trachtenvereins D’Lechtaler aus Seestall legte einen gelungenen Auftritt hin. Auch die Blaskapelle Lechrain im Jugendmusikverein Pürgen spielte auf. Die Bewirtung mit Steckerlfisch, Hax’n, Braten, Gegrilltem und Hendl sowie Kuchenbuffet durch die Musiker hat beim Gartenfest Tradition. Der Erlös ist immer für den Musikverein bestimmt. Bei Einbruch der Dunkelheit wurde an beiden Tagen die Bühne umgebaut. Nun zeigten die Musiker ein weiteres Talent und brachten die vielen Besucher im Zelt zum Lachen. Vier Wochen hatten separate Gruppen Parodien und Sketche, Lustiges, Erstaunliches und Rhythmisches einstudiert. Auch die engagierten Jungmusiker der Kapelle bereicherten das einstündige Programm. Für Lacher sorgten zudem die gelungenen Ankündigungen, bei dem Alexander Arnold als Friseur „à la Winnitouch mit dem besonderen Datsch“ und Wolfgang Arnold in unterschiedlichster Verkleidung Neuheiten aus dem Dorfgeschehen preisgaben und das jeweils nächste Stück ankündigten. Mit dem „Phantom der Oper“ begannen die beliebten Showeinlagen, die jährlich ein treues und neues Publikum in ihren Bann ziehen. Die „schöne“ Birkentalerin ist gefährlich für die Männerwelt, das musste auch Bürgermeister Dr. Albert Thurner erfahren, als er in ihre Fänge gelangte. Die Jungmusiker brachten gekonnt den „Deutsche-Bahn-Song“ auf die Bühne. Die Bauchpfeifa sahen nicht nur lustig aus, die „Bäuchergesichter“ brachten auch die passende Mimik zusammen. Das witzige „G’wand anham Ära“ von Musikerdamen aufgeführt. Eine Recycling-Musikeinlage mit leeren Flaschen, Tonnen, Besen und Kanistern wurde perfekt gespielt und war „Vorband“ für den größten Star des Abends, Helene Fischer. Teils playback und teils live gesungen ging die Einlagenstunde rasch vorüber. Den letzten Auftritt beim Musikverein Pflugdorf-Stadl hatte Dirigent Andreas Grandl. Grandl verlässt nach 14 Jahren nun die Musikkapelle wegen der weiten Entfernung zu seinem Wohnort. Ein Ersatz wurde bereits gefunden. Monika Fleschmut aus Westendorf, Bezirksdirigentin in Kaufbeuren, wird seine Nachfolge antreten. Der erste größere Auftritt der Kapelle mit der neuen Dirigentin wird das Oktoberfest sein, bei dem die Musiker auf dem Umzug mitspielen. (klö)